News – Aktuelles

Baumpflegearbeiten im Schlosspark

Sturm und die mangelnde Pflege der letzten Jahrzehnte haben dem ehemaligen Schlosspark des Schloss Priborn schwer geschadet. Der immer noch denkmalgeschützte Park bedarf sehr aufwendiger Baumpflegearbeiten in luftiger Höhe. Die teilweise 400-jährigen Eichen tragen tonnenschweres Totholz in Höhen von 15 bis 25 Metern.

Der Wildwuchs von Ahorn und Robinie haben jegliche Sichtachsen überwuchert und neben den Solitärbäumen Platz und Nährstoffe.

Der Borkenkäfer hat es geschafft ganze Baumgruppen zu befallen und absterben zu lassen.

Die Schlosseigentümer haben bereits begonnen alte Sichtachsen wieder zu beleben bzw. mit neuen Bäumen aufzuforsten. Die sehr aufwendige und kostenintensive Aufforstung hat dabei auch das Ziel über CO²-Zertifikate interessierten Personen und Firmen die Möglichkeit zu geben sich daran zu beteiligen.